hier spielt die Musik

Filmkunstreihe der Stadt Neckarsulm

Kino für Anspruchsvolle – abseits des Mainstreams.

Das Spektrum reicht von anspruchsvollen Komödien über mitreißende Musikfilme bis zu Autorenfilmen, legendären Klassikern und Kultfilmen. Ein Schwerpunkt liegt auf herausragenden deutschen und europäischen Produktionen, ergänzt durch bemerkenswerte Werke und Independent-Filme aus aller Welt. Die Vorstellungen finden mittwochs im Scala-Kino in der Benefizgasse 5 statt. Ein Filmtheater mit Atmosphäre: klein, sehr gemütlich, mit dem nostalgischen Flair der 60er Jahre, kombiniert mit höchstem Sitzkomfort und sehr großem Reihenabstand.

Zum achten Mal in Folge ist das Scala-Kino Neckarsulm von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) ausgezeichnet worden. Im Rahmen der Preisverleihung auf Burg Stettenfels überreichten Kunst-Staatssekretärin Petra Olschowski und MFG-Geschäftsführer Professor Carl Bergengruen am 12.10.2017  eine „Prämie für sehr gute Filmreihen und ein sehr gutes Kinder- und Jugendfilmprogramm“ im Jahr 2016.

Sehr gute und fundierte Filmbesprechungen und Empfehlungen für anspruchsvolle Filme finden Sie unter www.top-videonews.de. Als Textquelle für die meisten unserer Filmbeschreibungen dienen die Kritiken dieses ausgezeichneten und verlässlichen Filmportals. Wir bedanken uns beim KJF für die Genehmigung zur Veröffentlichung.
Zu den mit einem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichneten Filmen finden Sie ausführliche Informationen auf der Homepage der Deutschen Film- und Medienbewertung FBW.

Immer die aktuellsten News zu hierspieltdiemusik auf facebook

Bettgeflüster
Bettgeflüster

Bettgeflüster

Mittwoch, 17.01.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Drei Klassiker der Filmgeschichte, die bestens ins nostalgische Scala-Kino passen, bieten wir Ihnen an den nächsten drei Januar-Spieltagen: Los geht’s mit „Bettgeflüster“, der Erfolgskomödie des Jahres 1959, mit dem populärsten Film-Liebespaar der Zeit, Doris Day und Rock Hudson. Auch 2018 ein köstliches Vergnügen!

Shining
Shining

Shining

Mittwoch, 24.01.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

„Shining“, den Stanley Kubrick im Jahr 1980 drehte, ist einer der besten Filme aller Zeiten, spannend zum Nägelkauen und mit einem genialen Jack Nicholson, der als erfolgloser Schriftsteller und Hotel-Hausmeister langsam in den Wahnsinn abdriftet.

La Boum
La Boum

La Boum

Mittwoch, 31.01.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Und noch einen 80er-Jahre Kultfilm bringen wir zurück ins Kino: „La Boum“ war der Riesenhit im Jahr 1980. Die französische Teenagerkomödie mit Nostalgiebonus hat sich erstaunlich gut gehalten und auch heute ist es immer noch ein großes Vergnügen, mit Sophie Marceau in ihrem Kinodebüt die erste Liebe zu erleben.

 

Biutiful
Biutiful

Biutiful

Mittwoch, 07.02.2018, 20:30 Uhr
Mittwoch, 14.02.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Uxbal lebt in der schäbigsten Ecke Barcelonas und verdient sein Geld, indem er den illegalen Straßenverkauf gefälschter Markenware durch Migranten organisiert und als Medium mit Toten Kontakt aufnimmt, was er sich teuer bezahlen lässt. Trotzdem ist er ein aufrechter Mann und ein guter Vater, dem nichts wichtiger ist, als seinen beiden Kindern Ana und Mateo eine sichere Zukunft zu ermöglichen. Sie leben getrennt von der Mutter, die durch ihre psychische Labilität nicht für die Kinder sorgen kann. Dennoch verbindet Uxbal nach wie vor Liebe zu Marambra. Als er zudem erfährt, dass er Krebs in fortgeschrittenem Stadium hat, verbirgt er zwar dieses Geheimnis, unternimmt aber einen Versöhnungsversuch mit Marambra. Doch diese ist nicht in der Lage, die Kinder zu erziehen und ihnen Stabilität zu bieten. Die Familie zerbricht erneut.
Weitere Schicksalsschläge treffen Uxbal. Seine Schützlinge, die illegalen Händler, fliegen auf und werden verhaftet, eine Gruppe chinesischer Schwarzarbeiter stirbt im Schlaf durch einen von Uxbal besorgten Gasbrenner. Von schweren Schuldgefühlen und dem Krebs geplagt, geht es Uxbal immer schlechter.

Begabt
Begabt

Begabt

Mittwoch, 21.02.2018, 20:30 Uhr
Mittwoch, 28.02.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Der alleinstehende Frank Adler hat auf seine vielversprechende Karriere verzichtet, ist ausgestiegen und hat die Vaterrolle für seine aufgeweckte kleine Nichte Mary übernommen. Er führt ein einfaches Leben, repariert Boote und lebt mit der 7-Jährigen in einem Küstenstädtchen in Florida. Mary fühlt sich wohl bei ihrem Onkel, liebt ihre einäugige Katze Fred und versteht sich sehr gut mit der Nachbarin Roberta, die öfter auf sie aufpasst.

Marys Mutter war ein Mathematikgenie, wurde für ihre wissenschaftliche Karriere aber vom wirklichen Leben völlig abgeschottet, zerbrach daran und beging kurz nach der Geburt ihrer Tochter Suizid. Auch Mary ist überaus intelligent, aber obwohl Frank sich ihrer Hochbegabung bewusst ist, möchte er, dass sie eine normale Kindheit erlebt und gleichaltrige Freunde gewinnt. Deshalb geht sie in die örtliche Grundschule, wo sie gleich am ersten Tag durch das mühelose Lösen komplizierter Rechenaufgaben auffällt. Ihre Lehrerin und die Schuldirektorin versuchen Frank vergeblich zu bewegen, sie auf eine renommierte Schule zu schicken, wo ihre Begabung gefördert werden kann. Doch Frank hat das Schicksal seiner Schwester vor Augen, das er seiner Nichte ersparen will.

Der Wein und der Wind
Der Wein und der Wind

Der Wein und der Wind

Mittwoch, 07.03.2018, 20:30 Uhr
Mittwoch, 14.03.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Es ist Spätsommer im Burgund und die Weinernte steht bevor. Der 30-jährige Jean kehrt nach vielen Jahren der Funkstille auf das Familienweingut zurück. Er hatte es auf dem kleinen Gut nicht mehr ausgehalten. Er musste raus, in die weite Welt – bis nach Australien hat ihn sein Weg geführt. Seine beiden Geschwister blieben zurück und haben sich mit dem Vater um den Familienbetrieb gekümmert. Jetzt liegt der Vater im Sterben und seine beiden Geschwister können jede Unterstützung gebrauchen. Können sie das Weingut nach dem Tod des Vaters halten, oder müssen sie verkaufen? Will Jean zurück nach Australien zu Frau und Kind?

Gemeinsam müssen sie entscheiden, ob die Familientradition weitergeführt werden soll. Falls jeder seiner eigenen Wege geht, bedeutet das gleichzeitig das Ende des Weinguts.

 

Western
Western

Western

Mittwoch, 21.03.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Eine Gruppe deutscher Bauarbeiter macht sich auf den Weg auf die dortige Auslandsbaustelle. Der Trupp, der da eines Tages in der Nähe des Dorfes Petrelik inmitten einer weitgehend unerschlossenen Gegend an der bulgarisch-griechischen Grenze eintrifft, soll eigentlich ein Wasserkraftwerk bauen, doch es geht nicht recht voran, weil es ausgerechnet an Wasser fehlt und an Kies. Aber einstweilen kann man ja schon mal die deutsche Flagge hissen und den Einheimischen gegenüber den dicken Maxe markieren. So entstehen Konflikte, die äußerst schwerwiegend werden können. Vor allem weil die Deutschen kein Bulgarisch sprechen und die Bulgaren kein Deutsch.

Das fremde Land und die raue Landschaft wecken die Abenteuerlust bei den Männern. Gleichzeitig sind sie mit ihren eigenen Vorurteilen und ihrem Misstrauen konfrontiert. Das nahe gelegene Dorf wird für zwei der Männer zur Bühne für einen Konkurrenzkampf um die Anerkennung und die Gunst der Dorfbewohner.

Wild
Wild

Wild

Mittwoch, 28.03.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Von der übersteigerten Liebe eines Menschen zu einem Tier zu erzählen und dabei weder ins Pathetische noch ins unfreiwillig Komische abzudriften, ist eine Herausforderung. „Wild“ gelingt dies mit Bravour, vor allem dank der phänomenalen wie furchtlosen Schauspielerin Lilith Stangenberg.

Ania ist eine recht blasse Erscheinung. Ihren Job erledigt sie mit Gleichmut, auf der Betriebsfeier sitzt sie allein am Tisch. Ein Kollege macht ihr zwar Avancen, doch ohne Erfolg. Ania hat sich perfekt eingerichtet in ihrem gewollt ereignislosen Dasein. Sie erwacht daraus erst, als eines Morgens auf dem Weg zur Arbeit, am Rande eines Waldstücks plötzlich ein Wolf vor ihr steht. Ania ist völlig gebannt und fasziniert von dem wilden Tier. Schon bald wächst sich ihre Faszination in Besessenheit aus. Wortlos bereitet Ania die Jagd auf den Wolf vor, wortlos schafft sie später das betäubte Tier in ihre Wohnung. Hier die Kreatur, auf ungewohnt engem Raum eingesperrt, bald rastlos auf- und ablaufend, sich mit aller Kraft gegen die Zimmerwände werfend, um der Gefangenschaft zu entkommen. Dort die Liebende, die sich selbst mehr und mehr dem Tier angleicht.

Jahrhundertfrauen
Jahrhundertfrauen

Jahrhundertfrauen

Mittwoch, 04.04.2018, 20:30 Uhr
Mittwoch, 11.04.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Kalifornien, Ende der 70er Jahre – eine wilde, inspirierende Zeit der kulturellen Umbrüche, Freiheit liegt in der Luft. Dorothea arbeitet als Zeichnerin in einem Architekturbüro. Alle ihre Kollegen sind Männer, doch sie will mit keinem ausgehen. Sie raucht Salem-Zigaretten, weil die gesünder sein sollen, trägt Birkenstock-Schuhe, weil sie bequem sind, sie liebt Hollywood-Klassiker mit Humphrey Bogart. Als energische und selbstbewusste Frau Mitte 50 will sie, dass ihr Sohn Jamie ein moderner Mann wird. Nur ist das nicht so einfach, wenn der Vater nicht mithilft, hat der sie doch bereits vor einigen Jahren verlassen. Auch William, der Handwerker, der ihr bei der nie endenden Instandsetzung ihres schönen alten Hauses zur Hand geht, ist keine große Hilfe. Also holt sie sich Unterstützung von zwei jungen Frauen. Erstes Opfer ist Abbie, die freigeistige und kreative Mieterin im Haus. Die Punk-Fotografin wohnt dort, seit sie nach einer Krebsdiagnose aus New York geflohen ist. Dazu kommt die 17-jährige Julie, Jamies beste Freundin aus der Nachbarschaft, ein gleichermaßen intelligentes wie provokatives Mädchen. Sie schleicht sich gerne in Jamies Zimmer – aber nur zum Kuscheln – bekanntlich macht Sex ja nur Probleme! Dieses ungleiche Trio macht sich also an die Erziehung von Jamie, was zu wundersamen Kollisionen führt.

Prädikat besonders wertvoll Der Staat gegen Fritz Bauer
Prädikat besonders wertvoll Der Staat gegen Fritz Bauer

Der Staat gegen Fritz Bauer

Mittwoch, 18.04.2018, 20:30 Uhr
Mittwoch, 25.04.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Als Fritz Bauer in den 50-er Jahren zum Generalstaatsanwalt berufen wird, setzt er sich große Ziele: Er will nicht nur die Verbrecher der NS-Zeit anklagen, sondern vor allem dafür sorgen, dass Deutschland die Verbrechen anerkennt und sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzt. Jahrelang arbeitet Bauer daran, die Funktionäre des Dritten Reiches, die ins Ausland geflohen waren, zu verhaften, um ihnen in Deutschland den Prozess zu machen. Vor allem Adolf Eichmann will er zur Verantwortung ziehen. Immer stärker wird Bauer beherrscht von diesem Ziel. Aber immer stärker zieht sich ein Netz von Intrigen um ihn zusammen. Denn die Arbeit, die Fritz Bauer macht, sieht nicht jeder im Deutschland der Nachkriegszeit gern, legt er doch den Finger in manche Wunde. Oft wird er blockiert. Seine Arbeit würde die Bundesrepublik schwer belasten, weil noch immer einstige Hintermänner in angesehenen Positionen vertreten sind. Es gibt viele, die Bauer als Unruhestifter und Landesverräter ansehen. Und somit als Staatsfeind.

Prädikat besonders wertvoll Manchester by the sea
Prädikat besonders wertvoll Manchester by the sea

Manchester by the sea

Mittwoch, 02.05.2018, 20:30 Uhr
Mittwoch, 09.05.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Lee Chandler arbeitet als Hausmeister an der stürmischen Atlantikküste Neuenglands. Er ist ein schweigsamer, unfreundlicher Einzelgänger. Sein Umfeld ist ein einfaches Arbeitermilieu und Lee hat sich hinter einer mürrischen Fassade verschanzt, was ihm oft Ärger einbringt. Er wird schnell grundlos aggressiv und zettelt im Pub schon mal aus nichtigem Anlass eine Schlägerei an. Da trifft ihn die Nachricht vom Tod seines Bruders Joe an der Ostküste wie der Schlag. Ohne ihn darüber in Kenntnis zu setzen, hat Joe ihm testamentarisch die Sorge um seinen Sohn anvertraut. Ob er will oder nicht: Lee muss die Vormundschaft für seinen 16-jährigen Neffen Patrick übernehmen. So sieht sich Lee gezwungen widerwillig in seine Heimatstadt Manchester by the Sea zurückzukehren. Allerdings fühlt sich Lee außerstande, dem Jugendlichen ein ordentlicher Stiefvater zu sein, und an diesem Ort möchte er schon gar nicht bleiben. Alte Wunden reißen auf und man ahnt, dass Lee der Situation nicht gewachsen ist.

Prädikat besonders wertvoll Ein Mann namens Ove
Prädikat besonders wertvoll Ein Mann namens Ove

Ein Mann namens Ove

Mittwoch, 16.05.2018, 20:30 Uhr
Mittwoch, 23.05.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Einen Nachbarn wie Ove zu haben, ist nicht gerade ein Zuckerschlecken. Penibel kontrolliert er jeden Morgen, ob auch kein Müll auf der Straße liegt, das Fahrverbot durch die Siedlung eingehalten wird, die Garagentore abgeschlossen sind. Nichts entgeht dem strengen Blick des verbitterten Griesgrams, der nur einmal am Tag sanftmütig zu werden scheint, wenn er das Grab seiner Frau besucht. Ihr erzählt er von den neuen Nachbarn, die gerade nebenan eingezogen sind und die ihn ständig wegen irgendetwas nerven. Von der Welt, die ihn einfach nur wütend macht. Und er verspricht ihr, bald bei ihr zu sein. Denn Ove will seinem Leben ein Ende setzen. Doch wie soll man denn in Ruhe einen Selbstmord planen, wenn ständig jemand vorbeikommt und stört?

Dieser typisch schwedische Film ist eine wunderbare Komödie, bei der man aus vollem Herzen lachen aber auch weinen kann. Und dankbar ist, im Kino diesen Mann namens Ove kennengelernt zu haben.

Zwischen den Jahren
Zwischen den Jahren

Zwischen den Jahren

Mittwoch, 30.05.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Auch in diesem Programm-Halbjahr haben wir wieder einen Geheimtipp, der bei seinem Kinostart ein zahlreicheres Publikum verdient gehabt hätte: Ein anspruchsvolles und stimmungsvolles Schuld- und Sühne-Drama von Lars Henning. Der junge Regisseur entfaltet in seinem ambitionierten Debütfilm die Geschichte eines Mannes, der 18 Jahre lang für einen Raubmord im Gefängnis saß.

Nachdem er seine „lebenslängliche“ Haftstrafe verbüßt hat, wird Becker in die Freiheit entlassen. Er hat nur ein Ziel: Ein neues Leben zu beginnen und die furchtbare Tat von damals endgültig hinter sich zu lassen. Becker findet einen Job, Freunde und in der einsamen Putzfrau Rita sogar eine Frau, die sich für ihn interessiert. Gerade als sich der schweigsame Mann ein klein wenig zu öffnen scheint, merkt er, wie ihn seine Vergangenheit, mit der er abgeschlossen zu haben glaubte, völlig überraschend wieder einholt: Der Witwer Dahlmann steht vor ihm, jener Mann, dessen Frau und Kind er vor 18 Jahren bei einem tragisch aus dem Ruder laufenden Einbruch erschossen hatte. Dahlmann drängt sich in Beckers zaghaft neu beginnendes Leben, ruft ihn an, verfolgt ihn. Ein Stalker, der sich offenen Psychoterrors bedient und auf Rache für den Mord an Frau und Tochter sinnt. Becker lässt nichts unversucht, ihn zu besänftigen, fleht ihn an, ihn in Frieden zu lassen. Aber Dahlmann will Rache – und Becker wird klar, dass es scheinbar nur einen einzigen Weg gibt, um die Menschen, die ihm nahe stehen, vor dieser Rache zu schützen…

Fasten auf Italienisch
Fasten auf Italienisch

Fasten auf Italienisch

Mittwoch, 06.06.2018, 20:30 Uhr
Mittwoch, 13.06.2018, 20:30 Uhr
Mittwoch, 20.06.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Dino Fabrizzi ist der typische Italiener: quirlig, charmant, red- und leutselig. Kein Wunder, dass er als Verkäufer von Luxuslimousinen im südfranzösischen Nizza großen Erfolg hat und bei Kollegen wie Freunden beliebt ist. Bald soll er zum Leiter des schnieken Maserati-Autohauses befördert werden. Was niemand ahnt, selbst Dinos Freundin nicht: Tatsächlich heißt der Vorzeigeitaliener nicht Dino, sondern Mourad und stammt aus einer algerischen Einwandererfamilie, die in Marseille lebt. Weil er fürchtete, als „Araber“ ständig mit Vorurteilen und Benachteiligungen konfrontiert zu sein, hatte er sich kurzerhand eine italienische Identität zugelegt, mit schickem Anzug, ein paar Brocken Italienisch und einer erfundenen Familie in Rom. Da er ohnehin kein strenger Moslem war, gab es auch mit der Religion keine Probleme. Jetzt allerdings wird er von seinem Vater nach einem Herzinfarkt ans Krankenbett gerufen. Als er bittet, Mourad möge an seiner Stelle den Ramadan begehen, beginnt die Fassade des Hochstaplers zu bröckeln.
„Fasten auf Italienisch“ ist eine ebenso charmante wie leichtverdauliche Komödie zum Thema Integration, die mit treffsicheren Dialogen und sympathischen Charakteren aberwitzige Situationen am Fließband produziert.

Die Reifeprüfung
Die Reifeprüfung

Die Reifeprüfung

Mittwoch, 27.06.2018, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Zum Abschluss des ersten Programm-Halbjahrs bringen wir noch einmal ein Highlight der Filmgeschichte zurück auf die große Leinwand des Scala-Kinos. Der Kultfilm aus dem Jahr 1967 war für seine Zeit eine Revolution, prangerte er doch auf ganz neue Weise die konservativen Moralvorstellungen der amerikanischen Gesellschaft an. Dazu kommt der legendäre Soundtrack von Simon & Garfunkel und ein damals noch unbekannter junger Schauspieler namens Dustin Hoffman. Freuen Sie sich auf ein Wiedersehen mit einem der berühmtesten Filme aller Zeiten – und wenn das Wetter mitmacht wird sogar einer der Hauptdarsteller anwesend sein…