hier spielt die Musik

Filmkunstreihe der Stadt Neckarsulm

Kino für Anspruchsvolle – abseits des Mainstreams.

Das Spektrum reicht von anspruchsvollen Komödien über mitreißende Musikfilme bis zu Autorenfilmen, legendären Klassikern und Kultfilmen. Ein Schwerpunkt liegt auf herausragenden deutschen und europäischen Produktionen, ergänzt durch bemerkenswerte Werke und Independent-Filme aus aller Welt. Die Vorstellungen finden mittwochs im Scala-Kino in der Benefizgasse 5 statt. Ein Filmtheater mit Atmosphäre: klein, sehr gemütlich, mit dem nostalgischen Flair der 60er Jahre, kombiniert mit höchstem Sitzkomfort und sehr großem Reihenabstand.

Zum 9. Mal in Folge ist das Scala-Kino Neckarsulm von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) ausgezeichnet worden. Im Rahmen der Preisverleihung in Rottenburg überreichten Kunst-Staatssekretärin Petra Olschowski und MFG-Geschäftsführer Professor Carl Bergengruen am 24.10.2018  eine „Prämie für sehr gute Filmreihen und ein sehr gutes Kinder- und Jugendfilmprogramm“ im Jahr 2017.

Sehr gute und fundierte Filmbesprechungen und Empfehlungen für anspruchsvolle Filme finden Sie unter KinoFilmWelt . Als Textquelle für viele unserer Filmbeschreibungen dienen die Kritiken dieses verlässlichen Portals. Wir bedanken uns beim KJF für die Genehmigung zur Veröffentlichung. Zu den mit einem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichneten Filmen finden Sie ausführliche Informationen auf der Homepage der Deutschen Film- und Medienbewertung FBW. Immer die aktuellsten News zu hierspieltdiemusik auf facebook

 

Gundermann
Gundermann

Gundermann

Mittwoch, 20.02.2019, 20:30 Uhr
Mittwoch, 27.02.2019, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Song

Lebensbeichte eines Liedermachers: Ein großartiger Heimat-, Musik- und Liebesfilm.

Am 24. Juli 1994 trat Bob Dylan in der Lausitz auf. Im Vorprogramm spielte einer, der dort geboren wurde: Gerhard Gundermann. Gundermann war ein ostdeutsches Idol und ein Phänomen. Obwohl er von seiner Musik gut hätte leben können, arbeitete er Zeit seines Lebens, bis zu seinem frühen Tod im Jahr 1998, weiter als Baggerfahrer im Braunkohle-Tagebau. Ein Liedermacher, der nach dem Konzert zur Frühschicht ging. In seinem Spielfilm „Gundermann“ erzählt Regisseur Andreas Dresen von diesem prägenden Künstler der Nachwendezeit. Sein Film ist Drama über Schuld und Stasi-Verstrickung, Biografie, Heimat-, Musik- und Liebesfilm zugleich. Eine Entdeckung sind die zahlreichen großartigen Songs, die der Hauptdarsteller Alexander Scheer allesamt selbst singt. Für seine herausragende Leistung in der Titelrolle erhielt er vor wenigen Wochen den Bayerischen Filmpreis als bester Hauptdarsteller.

Neben seinem musikalischen Werdegang erzählt der Film auch die wunderbare Liebesgeschichte, wie der Sänger-Poet jahrelang um seine große Liebe wirbt. Damit ist er ein einfühlsamer, vielschichtiger und vor allem auch sehr berührender Beitrag zur deutsch-deutschen Geschichte, ganz ohne Zeigefinger-Besserwisserei.

Chico & Rita
Chico & Rita

Chico & Rita

Mittwoch, 06.03.2019, 20.30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Ein Fest für Auge und Ohr: Sexy, süß, zauberhaft!
Eine berührende Liebesgeschichte und Liebeserklärung an Kuba und seine Musik.
Havanna 1948: Der junge Jazzpianist Chico begegnet in einem Nachtclub der wunderschönen Sängerin Rita. Ihre Stimme greift ihm ins Herz, doch die erste Nacht endet im Streit. Wenig später geht Rita schweren Herzens mit einem anderen nach New York, um Karriere zu machen. Chico verkauft sein Klavier und folgt der Liebe seines Lebens …

Eine ergreifende oscar-nominierte Liebesgeschichte voller Sinnlichkeit und Leidenschaft im Rhythmus des kubanischen Jazz mit traumhaften Melodien von Bebo Valdés, Dizzy Gillespie, Cole Porter und vielen anderen! Für ihr mit Preisen überhäuftes Zeichentrickdrama haben sich der Oscar-prämierte Regisseur Fernando Trueba, der Zeichner Javier Mariscal und die kubanische Jazzlegende Bebo Valdés zusammengetan. Sie erzählen die Geschichte zweier schicksalhaft Liebenden, die von Erfolg, Eifersucht und Verrat getrennt und von ihrer Sehnsucht vereint werden, während die Rhythmen ihrer Heimat den amerikanischen Jazz revolutionieren.

Schwer und sinnlich, dabei doch zärtlich und verwegen, spielerisch und dramatisch zugleich: So ist der Latin Jazz, und genau so ist dieser Film, der von Wehmut und Sehnsucht ebenso lebt wie von der Leichtigkeit des schnell verfliegenden Moments. Hell und Dunkel, Dur und Moll liegen hier dicht nebeneinander, so wie die schwarzen und die weißen Tasten auf Chicos Klavier. Die scharfen Kontraste schaffen eine betörende Atmosphäre im perfekten Zusammenspiel von Inhalt, Anspruch und Erscheinungsbild. Dieser Film ist ein musikalisches Märchenstück, das so sanft und feurig ist wie ein Rum-Cocktail an einem lauen Sommerabend!

Prädikat besonders wertvoll Blue Note – A Story Of Modern Jazz
Prädikat besonders wertvoll Blue Note – A Story Of Modern Jazz

Blue Note – A Story Of Modern Jazz

Mittwoch, 13.03.2019, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Legenden des Jazz: Ein Label und seine Künstler.
1939 – 2019: 80 Jahre Blue Note Records! Seit seiner Gründung ist das Label der Inbegriff für Jazzmusik. Blue Note hat Musiker, Designer, Filmemacher, Schauspieler und sogar Sportler beeinflusst. Doch kaum jemand weiß, dass diese Firma von zwei deutschen Emigranten gegründet wurde. Die Geschichte von Blue Note ist die Geschichte von Alfred Lion und Francis Wolff, zwei deutschen Juden aus Berlin, die 1939 nach New York emigrierten und aus ihrer Liebe zum Jazz eine Profession gemacht haben. In der Musik der unterdrückten Minderheit des schwarzen Amerika fanden sie eine zweite Heimat. Ohne Geld oder Verbindungen und ohne richtig Englisch zu können, begannen Alfred Lion und Francis Wolff die Musik praktisch unbekannter Künstler aufzunehmen. Heute liest sich die Liste dieser Künstler wie ein Who-is-Who des Jazz: Bud Powell, Thelonious Monk, Art Blakey, Horace Silver, Sonny Rollings, Hank Mobely, Ornette Coleman, Lou Donaldsen, Freddie Hubbard, Herbie Hancock, Joe Henderson, Tony William – sie alle begannen ihre musikalische Laufbahn als Nobody im Tonstudio bei Alfred Lion. Der Film von Julian Benedikt erzählt die Geschichte des legendären New Yorker Plattenlabels. Musiker, Freunde, Partner und Fans der Blue Note-Aufnahmen kommen zu Wort und lassen eine Ära amerikanischer Kulturgeschichte wiederaufleben.

Blue Note Records – Beyond The Notes
Blue Note Records – Beyond The Notes

Blue Note Records – Beyond The Notes

Mittwoch, 20.03.2019, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Vom Aufbruch des Jazz bis zum HipHop.
Beyond The Notes folgt der Vision von Blue Note: Seit 1939 inspiriert es Generationen von Musikern auf der Suche nach individuellem Ausdruck. Durch aktuelle Aufnahmesessions, seltenes Archivmaterial und in Gesprächen mit Blue Note-Stars wie Herbie Hancock, Wayne Shorter und Robert Glasper erzählt der Film vom Aufbruch des Jazz bis hin zum Hip-Hop.
Der Film ist eine anregende und emotionale Reise hinter die Kulissen von Blue Note Records, dem Pionierlabel, das einigen der besten Jazzkünstler des 20. und 21. Jahrhunderts eine Stimme gab. Als die deutsch-jüdischen Flüchtlinge Alfred Lion und Francis Wolff Blue Note gründeten, ließen sie den Künstlern völlige Freiheit und ermutigten sie, neue Musik zu komponieren. Durch ihre visionäre und kompromisslose Herangehensweise konnten Platten entstehen, die nicht nur den Jazz revolutionierten, sondern auch Kunst und Musik, darunter den Hip Hop, nachhaltig prägten.

Die Gegenwart ist der Ausgangspunkt, von wo aus der Film die Vergangenheit erkundet.
So kommen die legendären Künstler Herbie Hancock und Wayne Shorter mit der heutigen
Generation wegweisender Blue Note-Künstler wie Robert Glasper und Ambrose
Akinmusire zusammen, um ein All-Stars-Album aufzunehmen. Weiter geben seltenes Archivmaterial und Gespräche mit Blue Note Musikern einen intimen Einblick in die Entstehung und Philosophie einiger der bedeutsamsten Songs der Jazzgeschichte. Diese Überlegungen führen uns zurück zu den einflussreichen Persönlichkeiten der Vergangenheit, auf denen das Erbe von Blue Note aufbaut: Thelonious Monk, Bud Powell, John Coltrane, Art Blakey, Horace Silver und Miles Davis.

Der Film vermittelt all jene Werte, die der Jazz seit jeher verkörpert und Blue Note gefördert hat: Meinungsfreiheit, Gleichheit, Dialog – Haltungen, die heute so dringlich und aktuell sind wie bei der Gründung des Labels.

Born To Be Blue
Born To Be Blue

Born To Be Blue

Mittwoch, 27.03.2019, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Die dramatische Liebesgeschichte eines legendären Musikers.
Jazz-Musiker Chet Baker steht eine verheißungsvolle Karriere als Trompeter und Sänger bevor. Doch den Mann mit der samtweichen Stimme, der schon bald den Drogen verfällt, erwarten auch herbe Rückschläge auf seinem Weg in den Musik-Olymp. Als Chet bei einer Prügelei seine Vorderzähne verliert, scheint seine Karriere vor dem Aus zu stehen. Unter großen Mühen und unterstützt von seiner Freundin Jane erlernt er wieder das Trompetespielen.
Sehr frei auf dem Leben des legendären Chet Baker basierendes Biopic.

Prädikat besonders wertvoll Simpel
Prädikat besonders wertvoll Simpel

Simpel

Mittwoch, 03.04.2019, 20:30 Uhr
Mittwoch, 10.04.2019, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Ein berührendes Roadmovie über zwei unzertrennliche Brüder.
Seit Ben denken kann, sind er und sein Bruder Barnabas ein Herz und eine Seele. Barnabas, „Simpel“ genannt, ist 22 Jahre alt, aber geistig auf dem Stand eines Kindes. Quasilorten (Erdbeeren) sind sein Lieblingsessen und draußen im Watt entdeckt er mit seinem Stofftier Monsieur Hasehase neue Kontinente. Simpel ist anders und oft anstrengend, aber ein Leben ohne ihn ist für Ben unvorstellbar. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden.
Die einzige Person, die diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater David, zu dem die Brüder seit 15 Jahren keinen Kontakt mehr hatten. Die Suche nach ihm entwickelt sich zu einer turbulenten Odyssee, bei der Simpel und Ben auf die Medizinstudentin Aria und ihren Kumpel, den Sanitäter Enzo treffen. Keiner der vier ahnt, dass sich hier eine große Freundschaft entwickelt – und vielleicht ein bisschen mehr. Gemeinsam fahren sie in die große Hansestadt, wo Simpel die Bekanntschaft mit Chantal vom Kiez macht und bei einem Koch-Versuch Arias Küche in Flammen setzt, während Ben ihren Vater David aufsucht und eine Entscheidung treffen muss, die ihm keiner abnehmen kann.

Blanka
Blanka

Blanka

Mittwoch, 17.04.2019, 20:30 Uhr
Mittwoch, 24.04.2019, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Die herzergreifende Geschichte eines Straßenkindes in Manila.
Blanka ist ein junges Mädchen, die ihr Leben auf den Straßen Manilas mit Diebstahl finanziert und von nichts mehr träumt, als eine Familie zu haben. Eines Tages trifft sie auf den blinden Musiker Peter, der das Gesangs-Talent in Blanka erkennt und sie fördert. Schon bald erkennt sie, dass Geld nicht alles in der Welt ist, für das es sich zu kämpfen lohnt…

 

Prädikat besonders wertvoll In den Gängen
Prädikat besonders wertvoll In den Gängen

In den Gängen

Mittwoch, 01.05.2019, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Eine zarte Liebesgeschichte im Supermarkt.
„In den Gängen“ erzählt von einer zarten Liebe, die in dem geschützten Kosmos eines Großmarkts, inmitten einer Atmosphäre von familiärer Freundschaft und Zugehörigkeit, gedeiht und außerhalb des Marktes keine Chance hätte.
Christian ist neu im Großmarkt. Schweigend taucht er in das unbekannte Universum ein: die langen Gänge, die ewige Ordnung der Warenlager, die surreale Mechanik der Gabelstapler. Bruno, der Kollege aus der Getränkeabteilung, nimmt sich seiner an, zeigt ihm Tricks und Kniffe, wird ein väterlicher Freund. Und dann ist da noch Marion von den Süßwaren, die ihre kleinen Scherze mit Christian treibt. Als er sich in sie verliebt, fiebert der ganze Großmarkt mit. Doch Marion ist verheiratet – aber nicht sehr glücklich, wie es heißt.

Paulette
Paulette

Paulette

Mittwoch, 08.05.2019, 20:30 Uhr
Mittwoch, 15.05.2019, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Oma Paulette macht Karriere als Dealerin.
Witwe Paulette lebt von einer kargen Rente in einem Vorort von Paris. Als ihre Möbel gepfändet werden, hat sie die Nase voll von Wohlanständigkeit und heuert bei einem Drogenboss an. Bald dealt sie in Bahnunterführungen und Hausfluren und macht den coolen Jungs mit ihrer karierter Einkaufstasche Konkurrenz. Die ehemalige Konditorin hat eine tolle Geschäftsidee, backt mit ihren drei Freundinnen zu Hause Hasch-Cookies statt Schwarzwälder Kirsch. Die süßen Leckereien gelten schnell als Geheimtipp in der Szene.

 

Prädikat besonders wertvoll Transit
Prädikat besonders wertvoll Transit

Transit

Mittwoch, 22.05.2019, 20:30 Uhr
Mittwoch, 29.05.2019, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Ein gefühlvolles Drama über Menschen auf der Flucht.
Die deutschen Truppen stehen vor Paris. Georg, deutscher Flüchtling, entkommt im letzten Moment nach Marseille. Im Gepäck hat er die Hinterlassenschaft des Schriftstellers Weidel, der sich aus Angst vor seinen Verfolgern das Leben genommen hat: Ein Manuskript, Briefe, die Zusicherung eines Visums durch die mexikanische Botschaft. In Marseille darf nur bleiben, wer beweisen kann, dass er gehen wird. Visa für die möglichen Aufnahmeländer werden gebraucht, Transitvisa, die raren Tickets für die Schiffspassage. Georg erinnert sich der Papiere Weidels und nimmt dessen Identität an. Er taucht ein in die ungefähre Existenz des Transits. Flüchtlingsgespräche in den Korridoren des kleinen Hotels, der Konsulate, in den Cafés und Bars am Hafen. Er freundet sich mit Driss an, dem Sohn seines auf der Flucht gestorbenen Genossen Heinz. Wozu weiterreisen? Lässt sich anderswo ein neues Leben beginnen?
Alles verändert sich, als Georg die geheimnisvolle Marie trifft und sich in sie verliebt. Ist es Hingabe oder Berechnung, die sie ihr Leben vor der Weiterreise mit dem Arzt Richard teilen lässt, während sie gleichzeitig auf der Suche nach ihrem Mann ist? Der, so erzählt man, sei in Marseille aufgetaucht, in Besitz eines mexikanischen Visums für sich und seine Frau.

Arthur & Claire
Arthur & Claire

Arthur & Claire

Mittwoch, 05.06.2019, 20:30 Uhr
Mittwoch, 12.06.2019, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Zum Sterben ist es noch viel zu früh!
Ein Mann, eine Frau und eine Nacht, in der es um alles oder nichts geht. In einem Hotel in Amsterdam begegnen sich zwei Menschen, von denen jeder für sich bereits mit dem Leben abgeschlossen hatte. Doch dann vereitelt Arthur, der nur ein letztes stilvolles und vor allem einsames Dinner im Sinn hatte, durch Zufall den Plan der jungen Claire. Aus den beiden Lebensmüden wird eine unerwartete Schicksalsgemeinschaft, die gemeinsam in die Amsterdamer Nacht aufbricht und zwischen Grachten, Coffee Shops, bestem Whiskey und vorsichtiger neuer Freundschaft beginnt, die Pläne des Anderen gehörig zu durchkreuzen. In klugen, witzigen Dialogen kreisen Arthur und Claire um die Dinge, die das Leben wirklich ausmachen und beschließen, sich diesem Leben zu stellen und es bis zum letzten Augenblick auszukosten.

 

Das Leben ist ein Fest
Das Leben ist ein Fest

Das Leben ist ein Fest

Mittwoch, 19.06.2019, 20:30 Uhr
Mittwoch, 26.06.2019, 20:30 Uhr

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com

Trailer ansehen

Wenn die Traumhochzeit im Chaos versinkt.
Kann einem Wedding Planner etwas Schlimmeres passieren als ein verdorbenes Buffet, eine Hochzeitsgesellschaft, die im Stau steht, ein Fotograf, der sich daneben benimmt, eine Band, die kurzfristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Scheidung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Lebens erkennt, ist das Chaos perfekt!
Seit Jahrzehnten richtet Max luxuriöse Hochzeiten aus – routiniert und professionell. Doch sein aktuelles Projekt, eine Traumhochzeit in einem herrschaftlichen Landschloss vor den Toren Paris, droht zum Fiasko zu werden. Und das, obwohl es eigentlich ein ganz normaler Auftrag werden sollte. Als der Abend zunehmend aus dem Ruder läuft, beschließt Max, seinen Job an den Nagel zu hängen und seine Firma zu verkaufen. Oder kann sich völliges Chaos doch noch zum Guten wenden und die Feier gerettet werden?